•  
  •  

#schulgis


28.12.2015 > Schulgis.ch in neuem Design fürs 2016

20.12.2015 > 2.GEOSchoolDay mit eigener Page (beta)

01.09.2015 > Rückblick auf das SwissGeOlymp-Camp 2015

01.06.2015 > MeetUp zu ArcGIS Online am 29. Juni bei Esri Zürich

23.03.2015 > Links zu englisch-sprachigen Ressourcen

01.03.2015 > Das Sommercamp wird zum SwissGeOlymp-Camp

>> Archiv

Geografische Informationssysteme (GIS)

Die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts  bereichert den Geografieunterricht

GIS sind heute aus der Geografie und unzähligen anderen Bereichen nicht mehr wegzudenken.
Als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts bieten sie für die Schulen interessante Möglichkeiten . Auch im Studium werden MittelschülerInnen später in vielen Fachgebieten mit GIS in Berührung kommen.

Daher fördert und koordiniert der Verein Schweizerischer Geografielehrkräfte (www.vsgg.ch) den Einsatz von GIS an Schweizer Mittelschulen (Kantonsschulen bzw. Gymnasien).

Diese Homepage dient als Informationsquelle für Lehrkräfte und SchülerInnen von Schweizer Mittelschulen, welche GIS einsetzen oder mit GIS beginnen wollen.

GIS als motivierende Unterrichtsmethode 
Einsatz neuer Medien und professionelle Ergebnisse.

GIS als realitätsnahe Arbeitsweise
Reale Aufgabenstellungen in nahen und fernen Räumen mit realen Geodaten selbständig oder im Team bearbeiten.

GIS als geografische Methode
Erfassen – Analysieren – Beurteilen – Entscheidungsfindung: gerade im Zusammenhang mit Maturaarbeiten öffnen sich viele Möglichkeiten.

GIS als geografisches Arbeitsinstrument mit Zukunftsbedeutung
In fast allen Lebensbereichen spiel GIS direkt oder indirekt eine Rolle, Tendenz zunehmend.

GIS als Möglichkeit, fächerübergreifend zu arbeiten
Einsatz als ideales Instrument um interdisziplinär zu arbeiten z.B. in den Fächern Geografie, Geschichte, Biologie, Chemie, Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Physik, Sprachen, usw.